Globalfoundries Dresden (Fab1) mit Corporate Health Award 2018 ausgezeichnet!

Corporate Health Award (CHA)

Der Corporate Health Award (CHA) ist die bekannteste und erfolgreichste Initiative im Bereich Betriebliches Gesundheitsmanagement in Deutschland. Die Auszeichnung wird seit 2009 jährlich vom EuPD Research Sustainable Management, dem Handelsblatt und der ias-Gruppe verliehen an Unternehmen, die sich nachweislich überdurchschnittlich für die Gesundheit der eigenen Mitarbeiter engagieren.
Im August 2018 hat sich GLOBALFOUNDRIES Dresden um den Corporate Health Award  beworben und ein mehrstufiges Verfahren inklusive einem ganztägigem Audit durchlaufen. Wir haben ein hervorragendes Ergebnis erzielt. Wir sind als Unternehmen für unsere nachhaltige Arbeit im Bereich des Erhalts und der Förderung der Mitarbeitergesundheit mit dem Exzellenzsiegel ausgezeichnet worden. 

Wir haben unseren Personalchef Olaf Drillisch-Saathoff und unsere Expertin für Gesundheitsschutz Henrike Winter (EHS-Security) gefragt, was für die Juroren für diese Bewertung ausschlaggebend war.

Olaf, warum hat sich die Fab 1 um diese Auszeichnung beworben?

Personalchef Olaf Drillisch-Saathoff

Am Standort Dresden setzen wir uns bereits seit 1996 als Arbeitgeber aktiv für die Gesundheit unserer Mitarbeiter ein. Unser Ziel ist es, das Bewusstsein für eine gesunde Lebens- und Arbeitsweise zu stärken, damit wir gemeinsam die wechselnden Anforderungen in Berufs- und Privatleben meistern können. Mit der Bewerbung um den „Corporate Health Award“ wollen wir gerne intern und extern zeigen, wie umfangreich und nachhaltig unser Gesundheitsmanagement ist.

Henrike, was bietet Fab 1 unseren Kolleginnen und Kollegen an?

Das Gesundheitsmanagement in der Fab 1 ist tatsächlich umfangreich. Unsere arbeitsmedizinische Fachabteilung (“Sanistelle”) ist sehr gut ausgestattet und bietet umfassende Möglichkeiten im Falle von Erkrankungen und medizinischen Notfälle mit eigenem kompetenten medizinischen Fachpersonal sofort tätig zu werden. Darüber hinaus bieten wir umfangreiche Vorsorgeangebote, Impfungen, Ergonomieberatung und gesundheitsfördernde Maßnahmen wie die jährlichen Gesundheitstage an. Alle diese Massnahmen tragen dazu bei, dass unsere Mitarbeiter sowohl beruflich und auch privat gesund bleiben und bestmöglich auf ihre Gesundheit achten.

Olaf, was hat die Juroren besonders beeindruckt?

Die Jury hat uns bestätigt, dass unser Betriebliches Gesundheitsmanagement  zu den besten in Deutschland zählt. Die Mitarbeiter profitieren von umfassenden, genau auf ihre Bedarfe abgestimmte Gesundheitsleistungen. Besonders positiv haben die Auditoren auf die Breite der Gesundheitsangebote und das Ineinandergreifen der verschiedenen Maßnahmen und Programme reagiert. Hier arbeiten EHS-Security und HR seit langem eng zusammen, denn Gesundheit und Soziales gehen “Hand in Hand”! Hervorzuheben ist das erfolgreiche Betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM), aber auch Angebote wie das Fitnesscenter, die Physiotherapie oder auch die themenbezogene Pausenräume, welche direkt das Wohlbefinden der Mitarbeiter steigern sollen und damit indirekt zum Gesundheitsschutz beitragen.

Henrike, was sind nun die nächsten Schritte?

Expertin für Gesundheitsschutz Henrike Winter (EHS-Security) 

Wir wollen uns auf dieser Auszeichnung nicht ausruhen, sondern sehen sie als Ansporn, das hohe Niveau unserer Leistungen beizubehalten und die Gesundheitsförderung der Mitarbeiter weiter auszubauen und zu vertiefen. Ganz wichtig ist uns dabei, das Gesundheitsbewusstsein unserer Kollegen und Kolleginnen zu stärken. Dazu planen wir 2019 weitere Aktionstage rund um das Thema Gesundheit und Wohlbefinden.

Olaf, was ist dein Fazit?

Ich bin überzeugt, dass alle Verletzungen, arbeitsbezogene Erkrankungen und Unfälle vermeidbar sind! Ich wünsche mir eine Sicherheits- und Gesundheitskultur basierend auf Vorbeugung, Risikobewusstsein, kontinuierlicher Verbesserung und Einhaltung von sorgfältig entwickelten Richtlinien. Wenn ein jeder von uns persönlich und instinktiv diese Kultur übernimmt und sie einhält, erreichen wir beste Sicherheits- und Gesundheitsstandards! Ganz speziell wünsche ich mir für 2019, dass wir zügig Fortschritte bei der Verbesserung unseres Schichtsystems CPS machen.